Weihnachtswünsche und Feedback zur Digitalbeschulung

19.12.2020

Sehr geehrte Eltern,

zuerst einmal vielen Dank für die Feedbacks, die uns in den vergangenen Tagen erreicht haben.

Von den bisherigen Rückmeldungen und unseren Erfahrungen können wir sagen, dass sich – einzelne Probleme am ersten Tag ausgenommen – der Großteil der Schulfamilie bezüglich der Grundfunktionen des Schulmanagers (Module Lernen, Nachrichten, Elternbriefe, Kalender) positiv geäußert hat.

Probleme hingegen gab es mitunter bei den Videokonferenzen.

Die im Schulmanager integrierte Videokonferenzfunktion war nie so gedacht, dass wir damit die komplette Schule im Videomodus fahren wollten. Damit sollte eigentlich erreicht werden, dass wir einzelne in Quarantäne befindliche Schülerinnen und Schüler oder eventuell eine Klasse per Video erreichen können.

Eine Gesamtlösung in Sachen Videokonferenz wurde den Schulen ja von Seite des Ministeriums (soll für alle Schularten und Schulen gelten) für die nächste Zeit in Aussicht gestellt worden.

Der Versuchsablauf in den letzten drei Schultagen sollte zeigen, ob die im Schulmanager eingesetzten (auf BigBlueButton basierenden) Videosysteme einem solchen Ansturm an Anfragen gewachsen sind. 

Auch unser Fazit dazu lautet, dass dies noch zu fehlerbehaftet ist (Beispiel Hardwarevoraussetzungen, Transferraten,…). Es waren zwar zahlreiche Sitzungen dabei, die so gut wie reibungslos funktionierten, aber auch viele, wo Teilnehmer mit Problemen zu kämpfen hatten (kein Bild, Tonrückkopplungen, Einwahlprobleme, Bedienungsprobleme, etc.).

Auch wenn einige Probleme auf fehlerhafte bzw. inkompartible Hardware und Bedienungsprobleme zurückzuführen sein sollten, ist dies zu weit weg von einer praktikablen Lösung. 

Außer Frage steht, dass in den vergangenen Tagen fast alle Systeme an den Rand der Belastbarkeit gerieten. 

Wir werden aber – bis zur Bewährung des von kultusministerieller Seite gestellten Systems – wieder auf Videosysteme umswitchen, die zwar aufgrund datenschutzrechtlicher Probleme nicht längerfristig und vollumfänglich nutzbar, dafür aber einfacher zu bedienen und hoffentlich weniger anfällig sind.

Und nun noch ein letzter Punkt, der uns aber ganz besonders am Herzen liegt.

Hinter uns liegt ein besonderes herausforderndes Jahr. Ein Jahr, das viele mitunter an den Rand der Belastbarkeit gebracht hat. Wir möchten es daher nicht versäumen uns bei Ihnen zu bedanken.

Bedanken für die stets konstuktive und kooperative Zusammenarbeit, für Ihr Verständnis und vor allem dafür, dass so gut wie alle am gleichen Strang gezogen haben.

Nur mit Ihrer Hilfe und Unterstützung war es möglich unser “Schulschiff” ohne Schlagseite und ohne zu kentern durch die “schwere See” der letzen Monate zu steuern.

Wie wünschen allen Mitgliedern der Schulfamilie ein frohes Weihnachtsfest, ein paar erholsame Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Martin Haindl, Nick Weinberger

Adventskranz.jpg