Archiv der Kategorie: Bekanntmachungen

Pressekonferenz der Bayerischen Staatsregierung zur Coronapandemie

04.03.2021

Vorabinformation des Ministeriums für den Schulbereich

ab Montag, 15. März 2021 gilt Folgendes:

Grundschulen/Grundschulstufen der Förderzentren:

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 im jeweiligen Landkreis bzw. in der jeweiligen kreisfreien Stadt findet voller Präsenzunterricht (d. h. auch ohne Mindestabstand) statt.  
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht statt.

Weiterführende und berufliche Schulen sowie übrige Jahrgangsstufen der Förderschulen:

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht statt. Ausgenommen sind die Abschlussklassen aller Schularten: Hier kann weiter Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand durchgeführt werden, sofern die örtliche Kreisverwaltungsbehörde nichts anderes verfügt.
  • Für die Schulvorbereitenden Einrichtungen sowie die Schulen für Kranke hat der Ministerrat keine Änderungen gegenüber dem derzeitigen Stand beschlossen.

Dabei soll das jeweilige Unterrichtsmodell immer für eine ganze Woche gelten, um die Planbarkeit für die Schulen und Familien zu erhöhen.

Bis einschließlich Freitag, 12. März 2021, wird der Unterrichtsbetrieb in seiner derzeitigen Form fortgesetzt.

Detailliertere Informationen zum Unterrichtsbetrieb ab dem 15. März werden so rasch wie möglich nach Abschluss der nun folgenden Abstimmungen innerhalb der Staatsregierung bekanntgegeben.

Siehe:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7198/informationen-zur-planung-der-unterrichtsorganisation-ab-15-maerz.html

Unterrichtsbetrieb ab dem 22.02.2021

17.02.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

anbei erhalten Sie haben das Schreiben des Ministers.

Außerdem informieren wir Sie nachfolgend informiere über die Situation an der GMS St. Martin Geisenhausen.

Ab dem kommenden Montag erfolgt (bei einem Wert unter 100) Wechselunterricht für alle Klassen der Grundschule und die 9. Klassen der Mittelschule. Dabei wird jede Klasse (von der Klassleitung) in zwei Gruppen eingeteilt, die täglich zwischen Präsenz- und Distanzunterricht wechseln. Geschwisterkinder befinden sich stets in Gruppe A.

Der Unterricht erfolgt soweit möglich laut Stundenplan. Lediglich der Ethikunterricht in der Grundschule bleibt in Distanz, da hier Schüler aus mehreren Klassen in einer Gruppe wären.

Weitere Details erhalten Sie über die Klassleitung. Die Busse fahren nach Plan.

Für die restlichen Klassen der Mittelschule (Klassen 5 – 8) findet weiterhin reiner Distanzunterricht statt.

Wir stoßen sowohl räumlich als auch personell bei der Notbetreuung, die neben dem Präsenzunterricht angeboten werden muss, an unsere Grenzen.

Bitte melden Sie Ihr Kind wirklich nur dann an, wenn keine andere Möglichkeit der Betreuung besteht.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Haindl, R Nick Weinberger, KR

2.1_Schreiben-StM-an-Eltern_GS

2.2_Anlage-zum-Elternschreiben_GS_Merkblatt

Hier noch die Downloadvarianten der beiden PDFs:

Einschulung 2021-22

13.02.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

im folgenden Beitrag finden Sie alle wichtigen Information zur Einschulung im Schuljahr 2021-22. Diese sind in Form von zwei Präsentationen zusammengefasst.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen oder etwas unklar geblieben sein, so setzen Sie sich bitte entweder per Mail oder telefonisch mit der uns in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen

Nick Weinberger, KR

Einschulung_final

Hier noch die Downloadvarianten der beiden PDFs:

Verlängerung des Distanzunterrichts bis 21.02.2021

12.02.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern und Schüler,

wie bereits aus der Berichterstattung der Medien mitgeteilt, wird der Distanzunterricht in seiner jetzigen Form um eine Woche verlängert.

Dies bedeutet, dass sich alle Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule in der kommenden Woche weiterhin im Distanzunterricht befinden. Die Notfallbetreuung läuft genauso weiter, wie dies auch in den vergangenen Wochen der Fall war.

Die restlichen Grundlagen und die genaue Ausgestaltung der Maßnahmen ab dem 22. Februar teilen wir Ihnen mit, sobald diese an uns weitergegeben wurden.

Wir rechnen mit der Veröffentlichung der Informationen im Verlauf der kommenden Tage.

Mit freundlichen Grüßen

Nick Weinberger, KR

Verlängerung des Distanzunterrichts

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

Sie haben es sicherlich in den Medien mitverfolgt, der Distanzunterricht in Bayern wird bis mindestens 14.02.2021 verlängert. Dabei gibt es wenige Ausnahmen (beispielsweise Abschlussschüler an Gymnasien).

Grund- und Mittelschulen sind von diesen Ausnahmen nicht betroffen, das heißt weiterhin Distanzunterricht für alle Jahrgangsstufen. Ob und mit welchen Jahrgängen wir ab dem 15.02.2021 in den Präsenzunterricht starten, ist noch völlig offen. Sie werden von mir informiert, sobald eine Entscheidung dazu gefallen ist.

Einen entsprechenden Elternbrief des Ministers erhalten Sie in der Anlage.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Haindl, R

Informationen zum Distanzunterricht vom 11.01 – 29.01.2021

07.01.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

im Anschluss finden Sie die aktuellen Informationen und Vorgaben des Kultusministeriums hinsichtlich des Distanzunterrichts in der Zeit vom 11.01 bis 29.01.2021.

M-an-Eltern_Unterrichtsbetrieb-Januar-2021

210106-ministerrat

Informationsschreiben für Erziehungsberechtigte und Eltern:

Merkblatt für Eltern und Erziehungsberechtigte zur Notbetreuung:

Hier finden Sie auch noch den Bericht zur Kabinettssitzung vom 06.01.2021 – Themenbereiche Lockdown und Kontaktbeschränkungen.

Mit freundlichen Grüßen

Nick Weinberger, KR

Weihnachtswünsche und Feedback zur Digitalbeschulung

19.12.2020

Sehr geehrte Eltern,

zuerst einmal vielen Dank für die Feedbacks, die uns in den vergangenen Tagen erreicht haben.

Von den bisherigen Rückmeldungen und unseren Erfahrungen können wir sagen, dass sich – einzelne Probleme am ersten Tag ausgenommen – der Großteil der Schulfamilie bezüglich der Grundfunktionen des Schulmanagers (Module Lernen, Nachrichten, Elternbriefe, Kalender) positiv geäußert hat.

Probleme hingegen gab es mitunter bei den Videokonferenzen.

Die im Schulmanager integrierte Videokonferenzfunktion war nie so gedacht, dass wir damit die komplette Schule im Videomodus fahren wollten. Damit sollte eigentlich erreicht werden, dass wir einzelne in Quarantäne befindliche Schülerinnen und Schüler oder eventuell eine Klasse per Video erreichen können.

Eine Gesamtlösung in Sachen Videokonferenz wurde den Schulen ja von Seite des Ministeriums (soll für alle Schularten und Schulen gelten) für die nächste Zeit in Aussicht gestellt worden.

Der Versuchsablauf in den letzten drei Schultagen sollte zeigen, ob die im Schulmanager eingesetzten (auf BigBlueButton basierenden) Videosysteme einem solchen Ansturm an Anfragen gewachsen sind. 

Auch unser Fazit dazu lautet, dass dies noch zu fehlerbehaftet ist (Beispiel Hardwarevoraussetzungen, Transferraten,…). Es waren zwar zahlreiche Sitzungen dabei, die so gut wie reibungslos funktionierten, aber auch viele, wo Teilnehmer mit Problemen zu kämpfen hatten (kein Bild, Tonrückkopplungen, Einwahlprobleme, Bedienungsprobleme, etc.).

Auch wenn einige Probleme auf fehlerhafte bzw. inkompartible Hardware und Bedienungsprobleme zurückzuführen sein sollten, ist dies zu weit weg von einer praktikablen Lösung. 

Außer Frage steht, dass in den vergangenen Tagen fast alle Systeme an den Rand der Belastbarkeit gerieten. 

Wir werden aber – bis zur Bewährung des von kultusministerieller Seite gestellten Systems – wieder auf Videosysteme umswitchen, die zwar aufgrund datenschutzrechtlicher Probleme nicht längerfristig und vollumfänglich nutzbar, dafür aber einfacher zu bedienen und hoffentlich weniger anfällig sind.

Und nun noch ein letzter Punkt, der uns aber ganz besonders am Herzen liegt.

Hinter uns liegt ein besonderes herausforderndes Jahr. Ein Jahr, das viele mitunter an den Rand der Belastbarkeit gebracht hat. Wir möchten es daher nicht versäumen uns bei Ihnen zu bedanken.

Bedanken für die stets konstuktive und kooperative Zusammenarbeit, für Ihr Verständnis und vor allem dafür, dass so gut wie alle am gleichen Strang gezogen haben.

Nur mit Ihrer Hilfe und Unterstützung war es möglich unser “Schulschiff” ohne Schlagseite und ohne zu kentern durch die “schwere See” der letzen Monate zu steuern.

Wie wünschen allen Mitgliedern der Schulfamilie ein frohes Weihnachtsfest, ein paar erholsame Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Martin Haindl, Nick Weinberger

Adventskranz.jpg

Informationsschreiben des Kultusministeriums bezüglich der Einstellung des Präsenzunterrichts am 16.12.2020

14.12.2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

hier finden Sie die aktuellen Informationen des Kultusministeriums bezüglich der Einstellung des Präsenzunterrichts am 16.12.2020.

Informationsschreiben für Erziehungsberechtigte und Eltern zur Einstellung des Präsenzunterrichts:

Merkblatt für Eltern und Erziehungsberechtigte zur Notbetreuung:

Mit freundlichen Grüßen

Nick Weinberger, KR